Wachstumsherausforderungen annehmen

Herausforderung Nr. 1: Delegation

Wenn ein Unternehmen wächst, wird es größer und komplexer. Zusätzliche Mitarbeiter mit zusätzlichen Fähigkeiten werden eingestellt. Der Unternehmer muss seinen Führungsstil von der „Hands-on-Führung“ zu Delegation und Coaching verändern.

Aus zwei Gründen fällt es Unternehmern schwer zu delegieren. Erstens haben Unternehmer ihre Firmen durch die ressourcenknappen Aufbauzeiten geführt und finden es sehr schwierig nicht einzugreifen, wenn ein Mitarbeiter eine Aufgabe unrichtig oder nicht ressourcenoptimal löst. Zweitens haben Unternehmer eine Tendenz davon auszugehen, dass alle Führungskräfte, die sie einstellen die gleiche Information, Motivation und Leidenschaft wie sie selber haben. Daher haben sie die Tendenz eine Aufgabe zu übertragen, ohne sicherzustellen, dass eine klare Übereinkunft über die zu erreichenden Ziele und Meilensteine besteht.

Für viele Unternehmer und Führungskräfte ist Delegation wie eine Mauer. Entweder lernt die Führungskraft effektiv zu delegieren, oder die Unternehmen fallen zurück und hören auf zu wachsen.

 

Herausforderung Nr. 2: Cash

Was nicht allen klar ist, ist dass auch Wachstum beträchtliche Finanzmittel bindet. Ein profitables Geschäft wirft einen positiven Cash-Flow ab, der zur Finanzierung des weiteren Wachstums eingesetzt werden kann. Wächst das Unternehmen schneller als der Cash-Flow, den es zur Finanzierung seines Wachstums benötigt, müssen zusätzliche interne oder externe Finanzierungsquellen erschlossen werden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Tel.: +43 (0) 2773 20176 office(at)hirtandfriends.at


AT DE CH FR SG SA AU IN EN EN EN