Die ethische Natur der Marktwirtschaft

Richtig verstanden und richtig betrieben ist die Marktwirtschaft ein hoch ethisches System. Sie kann nämlich nur dann funktionieren, wenn der allergrößte Teil der Menschen sich freiwillig und ohne permanente Überwachung, an die Gesetze und ethischen Prinzipien einer fairen geschäftlichen Zusammenarbeit hält. Die Einhaltung der Gesetze, ist dabei ein wichtiger, aber nicht allein seligmachender Teil. Denn richtig verstandene Marktwirtschaft beruht darauf, dass alle Beteiligten (also Lieferanten, Hersteller, Konsumenten, Mitarbeiter, Eigentümer) aus der Zusammenarbeit Vorteile ziehen. ...

Nur, wenn nämlich ALLE Vorteile aus einer Situation ziehen, ist diese Situation auch nachhaltig und die geschäftliche Partnerschaft aller Beteiligten kann erfolgreich aufrechterhalten werden. Deshalb ist es ethisch wichtig und richtig, dass Produkte und Dienstleistungen einen hohen Wert für die Kunden schaffen, aber auch, dass deren Hersteller eine faire Gegenleistung dafür erhalten. Wenn diese ethische Grundlage der Marktwirtschaft nicht verstanden wird, dann bewegen wir uns im Bereich des Raubtierkapitalismus, der nichts anderes als die Plutokratie ist, die Herrschaft des Geldes und mit echter Marktwirtschaft und Win-Win-Denken nichts zu tun hat. Andere auszurauben benötigt nicht sehr viel Grips, aber eine Win-Win-Situation für ALLE Beteiligten und dabei hohen Wert zu schaffen, sehr wohl.

Tel.: +43 (0) 2773 20176 office(at)hirtandfriends.at



AT DE CH FR SG SA AU IN EN EN EN